Bewegung / Sport

Die 5 Säulen der Gesundheit

1. Ernährung / Trinkverhalten
2. Bewegung
3. Schlaf und Erholung
4. Psychisches Wohlbefinden
5. Nervensystem

Bewegung:

Immer weniger Deutsche treiben heutzutage kaum oder keinen Sport. Dabei ist Bewegung wichtig für unseren Organismus und gehört zu einem gesunden Lebensstil dazu. Mindestens 30 Minuten pro Tag sollten Sie sich mäßig anstrengen – und das idealerweise drei- bis viermal pro Woche.

Sport ist gesund, denn regelmäßiges Training stärkt das Immunsystem, hält Herz und Kreislauf fit und kann etlichen Krankheiten vorbeugen. Und ganz nebenbei wird auch noch Fett verbrannt.

Regelmäßige sportliche Betätigung kräftigt die Herzmuskulatur, so dass das Herz bei jedem Schlag mehr Blut in den Körper pumpt und somit seltener schlägt. So wird das Herz geschont und der Herzmuskel wird besser durchblutet.

Durch Bewegung werden auch die Blutgefäße elastisch gehalten, das Risiko für Bluthochdruck sinkt. Es sind auch positive Ergebnisse beim Cholesterinspiegel zu beobachten: Während das „schlechte“ LDL-Cholesterin durch Sport sinkt, steigt das „gute“ HDL-Cholesterin.

So können Arteriosklerose und auch Folgeerkrankungen, wie Schlaganfall oder Herzinfarkt vorgebeugt werden. Auch lässt sich durch Sport einen Diabetes mellitus vorbeugen, dass verstärkt den Energieverbrauch – meist in Form von Zucker – und somit wird der Blutzuckerspiegel gesenkt. Abgesehen von starken Knochen, bei denen das Osteoporoserisiko gesenkt werden kann, hält uns Sport auch geistig fit.

Das Gehirn wird besser durchblutet und somit mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

Der innere Schweinehund ist der größte Gegner auf dem Weg zu einem gesunden und aktiven Lebensstil. Um den Einstieg zu schaffen, ist es wichtig sich zu Beginn nicht zu überfordern. Steigen Sie sanft und gemächlich ein und steigern Sie lieber von Woche zu Woche, dann fällt der Einstieg meist nicht schwer.